Skip to content

Bauablaufplan

Hier möchten wir im Folgenden einen “Muster-Bauablaufplan” niederschreiben. Zum einem ist es hilfreich für alle Laien, um den Zeitfaktor besser einschätzen zu können – zum anderen ist es hilfreich, um eventuelle Zahlungspläne (von der Hausbaufirma) dem eigentlichen Bautenstand anzupassen (das der Wert des Bautenstandes auch den bis dahin geleisteten Zahlungen entspricht). Wenn das im vorgegebenen Zahlungsplan nicht euren Vorstellungen entsprechend ist, dann lasst ihn ändern!

 

Aber: dies ist nur ein Muster-Bauablaufplan – der kann natürlich bei anderen Bauarten und -firmen anders sein. Unabhängig davon sind Bauverzögerungen ganz normal und man sollte von vornherein immer ein paar Wochen Toleranz mit einplanen.

Von den einzelnen Bauabschnitten gibt es selbstverständlich Überschneidungen, welche hier nur etwas schlecht darzustellen sind.

Auch die Hausanschlüssen können sobald die Kellerwand steht, gesetzt werden. Voraussetzung ist allerdings, dass es einen abschließbaren bzw. nicht öffentlich zugänglichen Raum für die Anschlüsse gibt (damit niemand an der Wasseruhr oder am Gashahn spielt :-) ).

Nach Erhalt der Baugenehmigung kann es losgehen:

 

Bauabschnitt Tag(e)
Grobabsteckung durch Vermesser 1
Erdarbeiten Aushub; Bau der Baustraße; Gründung 3
Feinabsteckung durch Vermesser 1
Bodenplatte gießen (+ Schalung) 2
Bodenplatte trocknen 7-14
Kellerbau Setzen der Fertigelemente Keller 7
Ausgießen der Wände + Decke mit Beton
Bitumschicht + Dämmung an Außenwände
Rohbau 1. Etage mit Duo-Therm setzen 7
Ausgießen der Wände
Setzen + Gießen der Decke
2. Etage mit Duo-Therm setzen 2
Ausgießen der Wände (außer im Giebel-Bereich) 1
Dachstuhl 1
Setzen Duo-Therm im Giebel-Bereich + vollständiges Ausgießen der Wände 2
Dach Lattungen + Folie + Kamin + Ziegel 14-21
Innenausbau I Fenster + Hauseingangstür einbauen 3
Fensterbretter 1
Trockenbau (noch offen) 3
Sanitärrohinstallation (Lüftungsrohre, Abwasser- & Wasserleitungen; Herizkreisverteiler) 7
Elektrorohinstallation (Unterputzleitungen & -dosen) 4
Trockenbau schließen 3
Treppeneinbau (sofern Stahltreppe) 1
Außenputz Armierung 2
Armierung trocknen lassen 3
Oberputz 1
Innenausbau II Innenputz (Grundierung + Gipsputz) 2
Verlegung des Fußbodenaufbaus (Dämmung, Trittschall, Fußbodenheizung) 3
Estrich einbringen 1
trocken (ruhen + lüften) 21
langsam aufheizen 14-21
Innenausbau III (beginnt z.T. während der Aufheizphase vom Estrich) Trockenbau zuspachtel 3
Elektrikendmontage 2
Fliesenarbeiten 7-10
Sanitärendmontage (Keramik) 3
Innentüren 2

 

Insgesamt sind somit 7- 8 Monate Bauzeit somit als mindeste Zeit anzusehen.

Für Erdarbeiten nach dem Außenputz ist ebenfalls etwas Zeit einzuplanen – dies kann allerdings parallel zum Innenausbau stattfinden.

No comments yet

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS