Skip to content

Bauantragsbearbeitung

by admin on Juni 3rd, 2011

Das Ladratsamt hat als erstes die Bauantragsunterlagen erhalten und prüft es auf Vollständigkeit (dafür hat das Amt 14 Tage Zeit). Glücklicherweise haben wir bereits nach einer Woche die erlösende Mitteilung der Vollständigkeit erhalten und die Unterlagen gingen zur zuständigen Gemeinde. Man beachte, dass die “Hauspost” aufgrund unterschiedlicher Anschriften über eine Woche benötigt.
Bei der Gemeinde sollte auch unbedingt im Vorfeld angefragt werden, wann der nächste “Technische Ausschuss” stattfindet. In diesem werden die Bauanträge abgehandelt und entschieden. Häufig gibt Sommer- und/oder Winterpausen.
Wir hatten im Vorfeld dies glücklicherweise in Erfahrung bringen können und die Antragsunterlagen gerade noch rechtzeitig (vor der 2-monatigen Sommerpause!!!) einreichen können.

Die Gemeinde hat sogleich den Antrag im Ausschuss abgehandelt und in der gleichen Woche noch seine Stellungnahme (und eine kleine Rechnung) an uns zugesendet. Die Unterlagen gehen nun allerdings zur endgültigen Erteilung der Baugenehmigung zurück zum Landratsamt.
Hier hatten wir allerdings weniger Glück – der zuständige Sachbearbeiter ist im Urlaub und die Stellungnahme dauert daher noch 14 Tage.

Innerhalb von 4 Wochen haben wir also den wichtigsten behördlichen Schritt überstanden. Die schriftliche Stellungnahme des LRA ist nun nur noch reine Formsache.

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS